Unser Team für Berlin

29. November 2019

Zehnköpfiges Team präsentiert am 11. Dezember 2019 Hildesheims Bewerbung zur  „Kulturhauptstadt Europas 2025“ in Berlin vor der europäischen Jury in Berlin. Am 12. Dezember fällt die Entscheidung.

Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren, die Spannung steigt. Nach der Abgabe des Bewerbungsbuches vor gut zwei Monaten ist die Präsentation in Berlin ein weiteres bedeutendes Etappenziel. Am 12. Dezember 2019 verkündet die europäische Jury, welche der insgesamt acht Bewerberstädte die zweite Runde erreicht haben.

Nur so viel sei verraten: Lene Wagner und Thomas Harling, die gemeinsam den Bewerbungsprozess KULTURHAUPTSTADT Hildesheim 2025 leiten, über Konzept und erste Proben für die Juryvorstellung: „Unser Team setzt sich aus Vertretern aus der Stadt und dem Landkreis, der freien Kulturszene und der Kreativwirtschaft, der  Hochschullandschaft, der Politik und dem Projektbüro KULTURHAUPTSTADT Hi 2025 zusammen – und alle sind mit ganz viel Herzblut dabei! Mit dieser generationsübergreifenden Vielfalt an Perspektiven und Expertisen präsentieren wir BEETS, ROSES AND THE MEANING OF LIFE – RE[’RU:]TING HILDESHEIM.“

Unterstützt werden Lene Wagner und Thomas Harling von Elisabeth Böhnlein, Projektassistentin für europäische Beziehungen und Kulturprogramme und Koko Lana Hörr, FSJlerin, Schauspielerin und Musikerin, beide aus dem Projektbüro KULTURHAUPTSTADT Hi 2025. Auch zum Team gehören Tan Çağlar, Comedian, Basketballer und Coach, Matthias Jung, Architekt und Mitglied des Freundeskreises 2025 der Kulturregion Hildesheim e.V., Dr. Ingo Meyer, Oberbürgermeister der Stadt Hildesheim, Veronika Riepl-Bauer, Landwirtin aus Schellerten, Prof. Dr. Raimund Vogels, Musikethnologe und Direktor des Center for World Music der Stiftung Universität Hildesheim und Sabine Zimmermann, Designerin und Geschäftsführerin Netzwerk Kultur & Heimat Hildesheimer Land e.V. (Fotos v.l.n.r.). Gecoached wird das Team von Astrid Reibstein, Chefdramaturgin des TfN und Marcel Sparmann, freier Regisseur, Weimar.

Save the Dates:
12.12.2019, Public Viewing: ab 12.00 Uhr in der Andreaspassage & ab 13.00 Uhr auf dem Marktplatz – DIE ENTSCHEIDUNG. Die offizielle Live-Übertragung der Entscheidung aus Berlin: Kommt Hildesheim auf die Shortlist zur europäischen Kulturhauptstadt 2025?

18.12.2019 – 18.30 Uhr: DAS NENN` ICH `NE ENTSCHEIDUNG, Stammelbach Bau- und Wohnwelten, Marheinekestraße 21, 31134 Hildesheim – Was bedeutet die Entscheidung für Hildesheim und die Region?

Fotos: @ Volker Hanuschke